Festival

Spiele schaffen eigenständige kulturelle Räume, die Regeln und Normen manipulieren, hinterfragen und außer Kraft setzen. Insbesondere diesen Räumen wollen wir mit Lalalab einen gemeinsamen Platz schaffen.

Mit unserem Festival machen wir die Vielfalt und Potenziale analoger und digitaler Spiele erfahrbar und geben Impulse sich kreativ mit Spielen auseinanderzusetzen. Im Zentrum des mehrtägigen Events steht das aktive Entdecken, Ausprobieren und Entwickeln von Spielen.

Praxisorientierte Workshops vermitteln grundlegende Spielprinzipien, technologische und gestalterische Kenntnisse an alle Altersgruppen.

Vorträge regen anhand theoretischer und praxisorientierter Inputs eine diskursive Auseinandersetzung über die kulturelle und soziale Bedeutung von Spielen und ihren Inhalten an.

Paneldiskussionen erörtern Fragen nach der kulturhistorischen Bedeutung von Spielen und Spielesymboliken sowie aktuelle Entwicklungen in der Spielebranche.

Daneben gibt es zahlreiche Möglichkeiten zum informellen Austausch mit Spieleentwickler*innen und Entwicklerstudios in entspannter Atmosphäre.